10. June 2022
14:30 - 17:00

Duft- und Schutzkräuter im Botanischen Garten


Duft- und Schutzkräuter im Botanischen Garten
und Herstellung einer "Russischen Kräuterschutzpuppe"
Exkursion und Workshop mit Susanne Pust

Der Frühsommer bringt vor allem sonnenliebende und duftende Pflanzen zum Blühen, deren Aroma wir als aufmunternd, belebend, beruhigend und sogar schmerzstillend erleben können. Im Volksglauben wurde diesen Pflanzendüften heilende und sogar magische Kräfte zugesprochen. In Kräutersäckchen, Amuletten, Kräuterbuschen, Puppen, usw. wirkten sie zum Heil und Schutz ihres Besitzers.

In Russland hat die Puppe eine lange Geschichte und Bedeutung. Ihre Herstellung war ein fester ritueller Bestandteil eines jeden Hauses und wurde immer von Frauen mit viel Liebe selbst hergestellt und weitergegeben. Puppen wurden für verschiedenste Zwecke gestaltet: eine kleine Puppe für das neugeborene Kind, eine Puppe für das Hochzeitspaar, Männer erhielten eine spezielle Schutzpuppe für eine gute Reise und Wiederkehr, die „Kukla“ als Schutzpatronin für die Frauen.

Traditionell wurden Schutzpuppen ohne Nadel aus einem alten oder zu klein gewordenen Kleidungsstück hergestellt und zum Teil mit duftenden und schützenden Kräutern gefüllt.

Mind. 10, max. 20 TeilnehmerInnen, Anmeldungen: 0732 7070-1862 oder botanischergarten@mag.linz.at
Preis: 30 Euro inkl. Material und Skriptum
Foto: © Susanne Pust

Veranstalter

Botanischer Garten

Ort

Roseggerstraße 20

4020 Linz

In Google Maps öffnen